1. Schritt: Der Aufbruch

Du überlegst Dir ob ein Einsatz in Asien und/oder in der Arabischen Welt für Dich in Frage kommt: Bete dafür und schrei Deine Gedanken dazu auf. Rede mit dem Pfarrer, mit Freunden und mit der Familie. Danach nimm Kontakt mit Interserve auf, um die verschiedenen Einsatzmöglichkeiten zu erforschen.

2. Schritt: Bin ich vorbereitet? physisch, geistig und geistlich?

In Übersee wirst Du Menschen, Umwelten und Erfahrungen antreffen die Dich physisch herausfordern, geistig beanspruchen und geistlich auslaugen. Weil man nie im Voraus weiss, was man antreffen wird, muss man sich gut vorbereiten.

Als Long Track Partner ist es gut eine Ausbildung mit einigen Jahren Berufserfahrung mitzubringen. Du bist Mitglied einer lokalen Kirche und arbeitest mit. Es ist wichtig, dass Du gute Bibelkenntnis hast und dass der christliche Glauben integrierter Teil Deines Lebens ist. Wir empfehlen den Langzeit-Partnern mindestens 1 Jahr Ausbildung in theologischen und interkulturelle Studien.

Da Du als On Track TeilnehmerIn nur für kurze Zeit interkulturelle Erfahrung sammelst, erwarten wir eine aktive Teilnahme am Gemeindeleben – obwohl auch da eine gute Bibelausbildung immer von Vorteil ist. 

3. Schritt: Wann soll ich mich anmelden?

Du kannst Dich jederzeit anmelden. Das Verfahren für Lang- und Kurzzeiteinsätze ist unterschiedlich, aber im allgemein geht es darum, einen Lebenslauf einzusenden, ein online-Formular auszufüllen, Referenzen anzugeben. Es gehören medizinische und psychologische (nur Langzeit) Abklärungen dazu sowie Erstgespräche auf der Geschäftsstelle. Finden wir einen gemeinsamen Weg, klären wir die Einsatzmöglichkeiten ab, die am besten zu Dir passen.

4. Schritt: Wer unterstützt mich?

Du wirst nicht auf Dich selber gestellt sein.

Bist Du als Long Track Kandidat angenommen, werden wir Dir beim Aufbau eines Trägerkreises behilflich sein, um ein starkes Unterstützungs-Netzwerk zu kreieren.

Wir möchten ernsthaften Interessenten Mentoren zur Seite stellen, die Dich auf dem Weg in den Einsatz, wenn möglich auch während und nach dem Einsatz begleiten.

5. Schritt: Bin ich soweit?

Bald erfährst Du sehr viel Wechsel und Neues im Leben. Um Dich darauf vorzubereiten, laden wir Dich zu einem Orientierungskurs ein. On Trackern bieten wir zusammen mit anderen Organisationen ein Orientierungskurs an einem Wochenende an. Long Track Partner nehmen an einem Kurs zur Kandidatenvorbereitung teil. Zu organisieren ist ein Pass, Impfungen, Flugbillette und Visa.

6. Schritt: Was geschieht wenn ich ankomme?

Einmal angekommen erhältst Du eine Einführung in das Leben vor Ort (Kultur und Sprache). Unser Team vor Ort begleitet Dich während dem Einsatz. Bevor Du wieder nach Hause kommst, findet ein Debriefing vor Ort statt, welches Dich auf das Wiedereinleben in der Heimat vorbereiten soll.

7. Schritt: Die Rückkehr

Bei der Ankunft in der Heimat hast Du die Gelegenheit, bei einem Debriefing über Deine Erfahrungen zu sprechen. Es ist hilfreich mit Menschen zusammenzukommen, die eine ähnliche Erfahrung in Übersee gehabt haben, um über diese Zeit nachzudenken. Periodisch wird ein Rückkehrer-Wochenende angeboten. Es ist auch eine gute Zeit, um in der Heimatgemeinde berichten zu können und die Unterstützer über den Einsatz zu informieren.

Anmeldung zu unserem Newsletter